Zschornewitzer Ruderclub von 1954
Zschornewitzer Ruderclub von 1954

Women´s Rowing Challenge 2019

 

 

2. Auflage der Women's Rowing Challenge des DRV

vom 08.Januar bis 30. Januar 2019

 

Die 2. Ausgabe der Women's Rowing Challenge des DRV ist im vollen Gange. Knapp 2000 Athletinnen sind in diesem Jahr schon dabei, damit konnte die Teilnehmerzahl verdoppelt werden. Es müssen an vier Tagen unterschiedliche Streckenlängen gerudert werden mit der Zeitvorgabe von 8.min, 15.min, 22min und 30min.

Der Zschornewitzer Ruderclub nimmt zum ersten Mal an dieser Challenge  teil. Er ist der einzige Ruderverein des Ruderverbands Sachsen-Anhalt. Angefangen hat der ZRC  mit 19 Teilnehmerinnen und bis zum letzten Challengtag konnten wir unsere TN-Zahl auf    25    steigern.

Für die letzte Runde hatten wir nochmal kräftig die Werbetrommel gerührt und konnten  Frauen aus der Bauch-Beine-Po Gruppe und der Abteilung Fussball gewinnen bzw. begeistern.

Es müssen nun am letzten Tag 30min. auf dem Ruderergometer gerudert werden. Für manchen ist es schon eine große Herausforderung. Aber am letzten Tag wollten wir es nochmal wissen und so stellten wir unsere 6 Ruderergometer in die Turnhalle auf, wo mit Musik und guter Motivation der anderen Teilnehmer die 30min. wie im Fluge vergingen.

Momentan liegen wir nach drei Wettkampftagen auf  Rang 24 mit 23 Teilnehmerinnen  von 87 teilnehmenden Vereinen. Auf  Rang eins liegt der Mündener Ruderverein e.V. mit 135 Teilnehmerinnen.

Für uns steht fest, im nächsten Jahr sind wir wieder mit am Start und unsere Teilnehmerzahl wollen wir noch steigern.

 

A. Senst

 

Zschornewitzer Ruderer zum ersten Wettkampf der Saison in Magdeburg

 

Am Samstag den 19.01.2019 fand traditionell unser erster Wettkampf  in Magdeburg statt. Für die 10-13 jährigen der 22.Athletik-Wettampf und ab AK 14 bis Masters die 6. Landesmeisterschaft auf dem Ruderergometer.

Der ZRC war mit insgesamt 19 Sportlern am Start.

Die jungen Nachwuchssportler trafen sich in der Turnhalle zum Athletik-WK. Hier stellten sich ca.160 Ruderer dem Wettkampf, der aus fünf Disziplinen, wie Kastenbummerrrang,  Dreierhop, Oberkörperaufrichten aus der Rücklage, Klimmzüge im Schrägliegehang und Lauf bestand.

Folgende Sportler konnten sich in die Siegerliste eintragen:

AK 10w            Lisa Pfeif                      3. Platz beim Athletik

AK 12w            Lena Rietzschel            2. Platz beim Gewandheitslauf

                        Lena Scherfel                3. Platz beim Gewandheitslauf  

Ak 12m             Hans Witte                   2. Platz im Athletiktest  2. Platz beim Gewandheitslauf

AK 13m            Willi Saar                      2. Platz im Athletiktest  2. Platz beim Gewandheitslauf

AK13m Alia Harnisch    2. Platz beim Gewandheitslauf

 

Beim Ergometerrudern über 1000m gingen die Jungen der AK 14 mit Ben Uhlig, Leon Kabisch und Collin Müller als erste an den Start. Collin startete bei den Leichtgewichten und konnte einen 2. Platz errudern. Ben und Leon  verbesserten ihr Bestzeiten von Zuhause.  Einen spannenden Wettkampf  lieferte Anna-Lena ab. Angefeuert durch die Trainer Yvonne und Alexander Stein erkämpfte sie sich den 1. Platz über die 1000m Strecke bei den Juniorinnen B (15/16). Die Junioren B (15/16) Niclas Steinicke und Silas Thiemicke gingen ebenfalls über 1000m an den Start. Niclas erruderte sich den 1. Platz

Weiterhin gingen an den Start Alena Karaew, Annabella Kolbe und Tabea Becher im Juniorinnen B Bereich. Sie bekamen von den Trainern ein großes Lob für die gezeigte Leistung auch wenn sie nicht unter den ersten drei Plätzen waren.

 

Allen Sportlern unseren Glückwünsch zu den gezeigten Leistungen!!

Sportgala in Wittenberg

Die Mühen und der Trainingseifer unserer Sportler im Jahr 2018 haben sich gelohnt.

Der KSB hat am vergangenen Samstag, den 19.01.19 zur Sportgala eingeladen und wir haben kräftig abgesahnt.

Die Veranstaltung fand erstmals im Stadthaus in Witterberg statt und mit Ehrengast Claudia Pechstein, sowie dem Moderator Andreas von Thien war es eine rundum gelungene Veranstaltung. Nach dem ersten Höhepunkt der Gala, die Verleihung des Wittenberger Sportrings, ging es mit Standing ovations für Claudia Pechstein weiter. Zu Tränen gerührt betrat sie die Bühne und erzählte von Ihren sportlichen Höhen (sie holte insgesamt 9 olympische Medaillen) aber auch ihren schwierigen Zeiten, was die Sperre des nicht nachgewiesenen Dopingverdachts anging.

Danach ging es endlich zur Ehrung der Nachwuchssportler. Hier holten im Mannschaftsbereich der Mix- Doppelvierer AK 13 der Rudergemeinschaft Wittenberg/ Zschornewitz den 1. Platz.

Weiter ging es für Anna- Lisa Pobbig mit dem 2. Platz in der Kategorie "Bester Einzelsportler im erwachsenen Bereich". Weiterhin erhielt sie ebenfalls den 2. Platz mit Tom Brämer zusammen im Mannschaftsbereich für ihren Mix- Zweier.

Herzlichen Glückwunsch und Hut ab!!!!

Aber auch die Übungsleiter sollten nicht leer ausgehen. 16 Übungsleiter wurden ausgezeichnet und der ZRC war gleich mit fünf Übungsleitern (Andrea Senst, Yvonne Stein, Alexander Stein, Falk Brämer und Carmen Matschok) auf der Bühne vertreten.

Nach dem offiziellen Teil wurde noch nett geplaudert und es konnte (besonders zur Freude unserer jüngeren Sportler) getanzt werden.

Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf die nächste Veranstaltung!

 

C. Matschok

 

 

Zschornewitzer Ruderfrauen nehmen an der Women's Rowing Challenge teil

 

Bereits zum 2mal gibt es die Women's Rowing Challenge des Deutschen Ruderverband (DRV).

Mit einer Teilnehmerzahl von 1000 Teilnehmerinnen im letzten Jahr, hofft der DRV in diesem Jahr die TN-Zahl noch zu steigern. Wie funktioniert diese Challenge:

Vier aufeinanderfolgende Ergo-Challenges in einem Monat am 08.01., 15.01., 22.01, und am 30.01. sind diese Tage.

Welcher Verein hat die stärksten Frauen-Teams, die in der vorgegebenen Zeit  die meisten Meter auf dem Ruder-Ergo zurücklegen?

Gestartet wird in drei weiblichen Altersklassen (AK) U 30, Ü 30 und Ü 40

19 Frauen bzw. Mädchen konnte die Challenge-Managerin Andrea Senst mit Unterstützung von Yvonne Stein für den ersten Challengtag begeistern.

Auf dem Ruderergometer im Zschornewitzer Ruderclub ging es heiß her und jeder wollte in den 8 min. Zeitvorgaben die meisten Meter rudern.

 

In der AK U 30 gingen an den Start:

Lena Scherfel (12), Sydney Niemann (12),  Alia Harnisch (13), Joyce Surosz (13), Emelie Lennig (14), Anna-Lena Lieck (15), Alena Karaew (15), Annabella Kolbe (15), Tabea Becher (16),  Julia Küchler (18)

 

Ü 30

Manuela Scherfel

 

Ü 40

Andrea Senst, Yvonne Stein, Carmen Matschok, Cynthia Harnisch, Yvonne Lennig, Andrea Bannwitz, Lisa Synowzik, Diana Meier

 

Das Schöne an dieser Challenge ist, dass die Mütter mit ihren Töchtern gemeinsam daran teilnehmen.  

Bei uns im ZRC ist sogar eine Familie aus drei Generationen dabei:

Oma A. Senst, Tochter M. Scherfel und Enkeltochter L. Scherfel.

Wir hatten alle großen Spass und hoffen auf ein gutes Abschneiden bei dieser Challenge und mit etwas Glück gewinnen wir ein BigErgo von der Firma  Concept 2.

Wer möchte, kann auch noch an den anderen drei Tagen teilnehmen.

Wir freuen uns auf  jede Unterstützung die wir bekommen können. Eins ist uns jetzt schon bewusst, dass wir auch im nächsten Jahr wieder daran teilnehmen wollen.

Hier finden Sie uns:

Zschornewitzer Ruderclub von 1954
Pöplitzer Weg 49
06772 Gräfenhainichen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 34953 88970+49 34953 88970

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular (sh. unten).

Druckversion Druckversion | Sitemap
Zschornewitzer Ruderclub